Schlagwort-Archiv: jades24

A Hype was born oder die Geschichte hinter Camouflage Couture

Alle wollen ihn, alle lieben ihn – den Kaschmir-Smiley-Pulli von Camouflage Couture!

Smiley Cashmere Sweater von Camouflage Couture

Dieser Oversize-Sweater ist ein echtes Phänomen – innerhalb weniger Sekunden (!) bei uns im Onlineshop vergriffen, warten Fashionistas in ganz Deutschland mit glühenden Fingern und Köpfen vor den Rechnern nur darauf, dass der mit Neonfarben handbedruckte Pullover wieder online geht und man so ein heißbegehrtes Teil schon bald sein Eigen nennen darf. Es ist regelrecht ein richtiger Hype ausgebrochen – doch woher kommt er und wer ist dafür eigentlich verantwortlich? Weiterlesen

A Boy from Sweden

 

Jens Lekman - ein Schwede mit Tiefgang
Jens Lekman - ein Schwede mit Tiefgang

Denkt man an Schweden, was fällt einem sofort ein? IKEA natürlich, inklusive „Billy“ und „Expedit“-Regale, die sich offenbar und unumgänglich in jedem zweiten Haushalt auf diesem Planeten wiederfinden.

Abba, Roxette und Ace of Base, wenn man an die musikalische (nicht immer klangvolle) Ecke denkt, Pippi Langstrumpf, die Kinder aus Bullerbü und Michel aus Lönneberga, wenn man Frau Lindgren in die Runde einlädt. Klaro; H&M, Gina Tricot und Monki für den kleineren Geldbeutel; ACNE, Whyred oder Filippa K für die Fashion-Junkies unter uns. Dann natürlich Victoria und Daniel, Köttbullar und Smörrebröd … So jetzt haben wir aber genug skandinavisches Brainstorming betrieben!

Eigentlich geht´s hier um schwedische Männer! Aha, da werden also einige Leser hellhörig. Schwedische Männer, soso. Alexander Skarsgard, der blutrünstige Hünen-Vampir aus „True Blood“? Grrrr, was für ein schnieker Typ! Marcus Schenkenberg? Der nördlichste Export, seit  es um eine Zweitbesetzung für Adonis geht;  der ist ja fast zu schön um wahr zu sein …

Jens Lekman! Jens wer? Na, Jens Lekman! Weiterlesen

Ich bin so froh dass ich ein Mädchen bin.

Foto von Sophie van der Perre

Mädchen sind die besseren Jungs, können aber nicht ohne sie. Mädchen lieben Schminke, Schmuck und Schuhe, gehen entweder Reiten oder zum Ballett. Ohne Blümchen, Kleidchen und Kätzchen geht schon mal gar nichts und im nächsten Leben werden sie definitiv Prinzessin.

Egal, wie alt man ist, 13 oder 30, man gerät beim Anblick von Tier-Babys in Verzückung, ernährt sich heimlich von Cupcakes und Tall Latte mit Extra-Topping und liebt ausgedehnte Shopping-Touren und „Germany´s Next-Topmodel“-Lästerrunden mit den besten Freundinnen. Irgendwie ist es schon cool, wenn man trotz festem Job und richtiger Beziehung immer mal wieder einfach nur „Mädchen“ sein darf, ein bisschen verträumt durch´s Leben latscht und das Haus am Meer mit Mann und Hund schon vor sich sieht … Weiterlesen

Fetish Fashion

Diese Boots gehen immer!

Mode ist nicht immer einfach. Sie muss es auch nicht sein.  Nicht selten stellt sie eine Herausforderung dar. Der aktuelle Bondage-Trend ist dafür ein gutes Beispiel. Denn der Trend fordert alles von seinem Träger. Es ist die Kunst Bondage zu tragen und nach Mode, nicht nach durchgeknallter Swinger-Party auszusehen. Die Kombi, wie immer, sorgt für den Unterschied. Daher gilt: Keinesfalls mehr als ein Bondage-Teil innerhalb eines Looks verwursten. Anzügliche Blicke in der U-Bahn wären die Konsequenz. Besser: Reduktion auf ein Bondage-Element, bestenfalls in Kombination mit anderen aktuellen Modetrends, beispielsweise ein XXL-Rock. Interessanterweise durchzieht sich die Fetisch-Mode derzeit bis zum Schuhwerk. Mein Lieblingsbeispiel: die Strategia/JFK-Boots, ein Stiefel mit zwei Lederriemen, die sich um den Schaft winden. Der Schuh stellt eine wundervolle Möglichkeit dar, den Bondage-Trend gekonnt umzusetzen ohne sich dabei auf Glatteis zu begeben. Anzügliche Blicke in der U-Bahn wird es nicht geben, höchstens neidische, versprochen!

Written by DandyDiary

“Die Königliche” und ihr “König”

Die Liste von namhaften Designern, deren Laufbahn in der Königlichen Akademie Antwerpen begann, ist länger als der Bart von Designer Walter van Beirendonck (links). Und sein Bart ist verdammt lang. Ein Bild von Walters Bart, sowie der “Königlichen” konnte ich mir während meines heutigen Kurztrips in Antwerpen machen. Weiterlesen

Jonny Johansson – der Kopf hinter Acne

Das Genie hinter Acne

Wenige Menschen wissen, wer hinter der schwedischen Marke Acne steckt.  Eine Schande, denn Jonny Johansson, so heißt der Mann hinter dem populären Label, ist ein verdammt starker Typ. Der allgemeinen Unwissenheit möchte ich heute Abhilfe schaffen. Doch bevor ich auf Mr. Johansson zu sprechen komme, möchte ich mich dem Markennamen, Acne, widmen. Wer weiß, warum Acne Acne heißt? Mit der Teenagerplage, Akne Vulgaris, hat der Name nichts zu tun. Vielmehr versteckt sich hinter Acne ein Kürzel, das ausgeschrieben so heißt: „Ambition to Create Novel Expressions“. So weit so gut. Doch wer ist Jonny Johansson? Weiterlesen

Eine neue Liebe ist (wie) ein neues Paar Schuhe

Dolfie macht glücklich ...

Entschuldigung, ich bin verliebt. Das hat nichts mit dem gerade vergangenen Valentinstag zu tun, zu dem ich mich übrigens selbst beschenkt habe … Dieser duselige Gefühlszustand taucht leider des öfteren auf, wenn man tagtäglich mit den neuesten Fashion-Hypes eines Onlineshops umgeben ist. Doch bezieht sich dieser kurzfristige emotionale Aussetzer nicht auf einen Menschen aus Fleisch und Blut, sondern auf ein Paar DOLFIE-Schuhe aus Leder und Gummi… Weiterlesen

Sie kam, sah und lächelte …


Georgia May Jagger zu Besuch bei JADES

Alle waren gespannt auf die kleine Miss Jagger; egal ob JADES-Fashionistas in heller Aufregung mit gezückten Handy-Kameras oder die Fashion-Magazin-Elite aus ganz Deutschland in professioneller Erwartungshaltung. Am vergangenen Samstag wurde dann endlich der rote Teppich im JADES ausgerollt, die HUDSON Jeans-Flagge gehisst und Georgia May Jagger gebührend willkommen geheißen. Wie sie wohl ist, was sie wohl trägt; der jüngste Model-Spross aus dem Hause Jagger. Vergleiche mit Brigitte Bardot dank identischer und charmanter Zahnlücke sowie blonder Wallemähne ließen Spekulationen zu, die sich zwischen „arroganter Göre“ und „Lolita 2011“ bewegten. Weiterlesen

Mehr als ein IT-Girl?!

Georgia likes Hudson Jeans und umgekehrt

Sie dominieren die Klatschspalten, geistern mit obskuren Geschichten durch Film, Funk und Fernsehen und fallen durch extravagante Stylings und Liebes-Eskapaden mehr auf als durch neue Rollen-Angebote oder aktuelle Hits: Die Quelle der IT-Girls wird durch Hollywood-Starlets wie Mischa Barton, Nicole Richie oder Lindsay Lohan tagtäglich neu gespeist und unterhält Lieschen Müller aus Buxtehude gleichermaßen wie den „Inner Circle“ ihresgleichen. Schaut man nach Europa, winken einem Straight from London Stil-Ikonen wie Alexa Chung, Pixie Geldof oder Kate Moss zu, die man hierzulande ebenfalls in den „IT-Girls“-Topf werfen darf. Weiterlesen

Rosa ist das neue Schwarz

Mein neues Lieblingstier ist ein Schwan, genauer gesagt, ein schwarzer Schwan. Seit Monaten freue ich mich auf den Start des neuen Darren Aronofsky-Films „Black Swan“ am 20.Januar, in dem die wunderbare Natalie Portman die weibliche Hauptrolle spielt. Schon allein der Trailer verspricht einen dramatischen, kunstvollen und mitreißenden Bilderrausch. Könnte ein heißer Oscar-Anwärter werden … Doch nicht nur für das noch junge Filmjahr 2011 setzt „Black Swan“ ästhetische Maßstäbe. Weiterlesen